NEUSS (lue-) Sie gehört zu den verborgenen Sehenswürdigkeiten in Neuss: Die Marienkapelle im Obertor mit deren Bau in der heutigen Ausgestaltung vor 300 Jahren, im Sommer 1712, begonnen wurde. Zum Jubiläum hat die Bürgergesellschaft mit Max Tauch den Vorsitzenden des Fördervereins gewonnen, der heute über die Ausgestaltung und Geschichte des kleinen Gotteshauses berichten wird. Treffpunkt ist um 18 Uhr am Eingang zur Obertorkapelle, Oberstraße; ein geselliges Beisammensein im Restaurant „Essenz“ schließt sich an.

Quelle: Neuß-Grevenbroicher Zeitung vom 6. September 2012